Rheingau-Taunus. Das neue Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert“, mit dem das Land gemeinnützige Vereine bei der Digitalisierung ihrer Arbeit unterstützt, kommt im Kreis an. Wie die Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper und Peter Beuth mitteilen, sind zwischenzeitlich 52.445 Euro für Vereine im Kreisgebiet bewilligt worden.

Der Schützenverein Freischütz Assmannshausen erhielt 14.250 Euro für einen digitalen Schießstand. 6.220 Euro wurden dem Wassersportverein Geisenheim für die Digitalisierung der Vereinsarbeit bereitgestellt. Mit 5.075 Euro wurde eine innovative Kommunikationsplattform bezuschusst, die der Turn- und Sportverein Taunusstein-Bleidenstadt eingerichtet hat.

Weitere 13.500 Euro gingen an die Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong, die ihren Sitz in Geisenheim hat, für das Projekt „DiVe Power“ - Digitaler Verein für Taijiq“. Mit 13.400 Euro wird die Turngesellschaft Erbach bei der Einführung digitaler Vereinsverwaltung unterstützt.

Nachfrage groß
Das Land fördere die Vereine im digitalen Strukturwandel, der durch die Corona-Krise beschleunigt worden sei. Eine moderne Infrastruktur sei wichtig, um die vereinsinternen Prozesse zu verbessern. „Zeitersparnis und effiziente Arbeitsmethoden durch neue Technologien können das Ehrenamt nachhaltig attraktiver machen und stärken – auch nach der Corona-Pandemie“, erklärten Müller-Klepper und Beuth. Es gehe aber auch um innovative Beteiligungs- und Mitwirkungsformen für Mitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger, die durch digitale Instrumente möglich würden.

„Die Nachfrage nach dem Programm ist rege und zeigt, dass es einen großen Bedarf gibt, Erleichterungen und eine Weiterentwicklung in der Vereinsarbeit durch Zuhilfenahme digitaler Möglichkeiten zu erreichen“, so die Abgeordneten. Deshalb sei eine Fortführung des Programms angezeigt. Mit dem Landeshaushalt 2022 soll die Grundlage für eine weitere Förderrunde im kommenden Jahr geschaffen werden.

Petra Müller-Klepper
Mitglied des Hessischen Landtags

« Pressemitteilung, 1. Oktober 2021 Pressemitteilung, 4. Oktober 2021 »