Eltville. Die Landesregierung unterstützt erneut die Vereinsarbeit des Tennisclubs Rot-Weiss Eltville e.V. Wie die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper mitteilt, hat der Hessische Innenminister Peter Beuth, der auch für den Sport zuständig ist, eine Zuwendung von 7.000 Euro bewilligt.

„Die Mittel sind für die Sanierung der Tennisplätze bestimmt. Damit leistet das Land einen Beitrag zur notwendigen Instandhaltung der Sportstätte im Wiesweg und hilft somit, die Fortführung des Sportbetriebs zu gewährleisten“, erklärte die CDU-Politikerin.

Petra Müller-Klepper erinnerte daran, dass der TC Rot-Weiss Eltville bereits 14.000 Euro aus dem Programm „Sportland Hessen“ für Sanierungsmaßnahmen an Terrasse, Zäunen und Unterstand erhalten hat. Mit weiteren 4.000 Euro seien der Neubau einer Tenniswand und die Anschaffung von Pflegegeräten vom Land gefördert worden. „Mit diesen Zuwendungen wird zugleich das große ehrenamtliche Engagement der Clubmitglieder für den Tennissport gewürdigt.“

Die aktuelle Zuwendung erfolge aus dem Programm „Weiterführung der Vereinsarbeit“, das gezielt auf die Bedürfnisse der Sportvereine zugeschnitten sei. „Wie im Fall des Tennisclubs, der Investitionen in einer Höhe von über 23.000 Euro schultern muss, können bei Nachweis einer besonderen finanziellen Belastung aufgrund von Instandhaltungsmaßnahmen oder der Anschaffung von langlebigen Sportgeräten Fördermittel bewilligt werden“, erläuterte die Abgeordnete.

Die Antragstellung sei seit diesem Jahr rein digital möglich, was das Verfahren beschleunige, vereinfache und eine spürbare Erleichterung für die Verantwortlichen in den Vereinen sei. „Die Bewilligung zeigt: die Sportförderung des Landes kommt in unserer Region spürbar an. In den letzten fünf Jahren sind aus den diversen Programmen Fördermittel in Höhe von über 3,86 Millionen Euro in den Rheingau-Taunus gegangen.“

Petra Müller-Klepper
Mitglied des Hessischen Landtags

« Pressemitteilung, 8. Oktober 2021 Pressemitteilung, 10. Oktober 2021 »